Thriller: Seelenfall – Die Unterwelt: Das schwarze Buch (Episode 5)

Episode 5

Die Unterwelt – Das schwarze Buch

Sie konnten sich nicht vorstellen, wo sich Jordan gerade befand. Sie hatten nicht die geringste Ahnung. Das letzte, woran er sich erinnern konnte, war der Zusammenprall seines Wagens mit dem großen Van. Danach war alles um ihn herum schwarz geworden. Die Sirenen hatte er noch gehört. Oder war es Einbildung gewesen? Zurück zu seiner momentanen Lage.

Jordan sah sich um, nachdem er aufgestanden war. Er befand sich in einer rötlich schimmernden Gruft. Die Wände aus dunkelrotem Gestein sahen nicht gerade einladend aus. Er war in einem Raum, den er sich als Vorzimmer der Hölle vorstellen konnte. Wie das Wartezimmer vor dem Eingang in die Unterwelt. Bin ich tot?

Es gab keinen Ausgang in dem Raum. In der Mitte des Raumes befand sich ein Opfertisch. Ein riesiger Zeremonientisch, auf dem kreisförmig Kerzen aufgestellt waren. Die Kerzen brannten alle und die Flammen warfen flackernde Schatten auf die glühenden Wände. Die springenden Schatten an den Wänden waren unheimlich und erschreckend. Er näherte sich dem Opfertisch. In der Mitte des Tisches befand sich ein großes, schwarzes Buch. Es war aufgeschlagen. Auf der linken Seite des Buches konnte er in deutlichen Buchstaben seinen vollständigen Namen lesen. JORDAN HAPFIELD.

Darunter befanden sich drei große Buchstaben und ein kurzer Satz.

R.I.P – In our memories, we will not forget him.

Jordan stockte der Atem. Das konnte unmöglich sein. Er war keinesfalls tot. Er war hier und das bewies seine Existenz. Das musste ein übler Albtraum sein.

Er berührte die Seite mit der Inschrift seines Namens. Das Blatt färbte sich unter seinen Fingern rot. Das Papier fing an zu bluten. Er schaute sich seine Finger an. Tatsächlich hatte sich Blut an seinen Fingern gebildet. Doch Jordan war nicht verletzt. Das dunkelrote Blut war aus der Oberfläche der Buchseite herausgekommen.

„Ach, du Scheisse. Das kann nur ein heftiger Trip sein.“

Er schaute sich das Buch genauer an. Auf der rechten Seite konnte er das Inhaltsverzeichnis des Buches sehen. Jordan konnte seinen Augen nicht trauen. An der Spitze konnte er die Wörter „Geburt“ und „Kindheit“ lesen. Darunter war ein riesiges Kapitel mit der Aufschrift „Jugend“ zu sehen. Dieses nahm mindestens ein Drittel der Seiten des Buches ein und war in viele Unterkapitel eingeteilt. Dann kam der größte Abschnitt aus seinem Leben: „Die dunkle Zeit der Jugend bis zum Jetzt“. Dieser Teil des Buches hatte die meisten Unterkapitel. Ganz unten in dem Inhaltsverzeichnis konnte er noch den Anhang nachlesen:

„Verursachte Sünden und gute Taten im Vergleich“

Jordan versuchte zu begreifen, was dieses Inhaltsverzeichnis zu bedeuten hatte. War er gestorben? Oder war das nur ein schlechter Traum? Gerade als er sich durch das Buch blättern wollte, hörte er ein Röcheln aus dem Hintergrund. Jordan fuhr zusammen.

Jemand ist in diesem Raum. Ich kann es spüren.

Spannend? Dann lesen Sie hier das nächste Kapitel: Seelenfall – Das Angebot (Episode 6)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 3 =