Thriller: Seelenfall – Die Jugend (Episode 1)

Episode 1

Die Jugend

Über sein Leben und seine zukünftigen Pläne hatte sich Jordan in seiner Jugend nicht allzu viele Gedanken gemacht. Er war zu sehr damit beschäftigt gewesen, die unterhaltsamen und spaßbringenden Sachen des Lebens zu erforschen. In der Anfangsphase seiner blühenden Jugend hatte er viel Zeit mit seinen Kumpanen verbracht, mit denen er um die belebten Straßen zog, immer auf der Suche nach Ladys und Unterhaltung. An den Wochenenden wurden die Clubs unsicher gemacht, in einer Zeit, in der Alkohol in rauen und schier unbegrenzten Mengen floss. Er war voller Energie, hatte eine charmante Ausstrahlung und war gleichgültig gegenüber seiner Zukunft und seinen Bemühungen hinsichtlich der Schule.
Wen kümmerte schon die Zukunft, wenn die Zukunft noch in weiter Ferne war.

Jordan wollte Erfahrungen machen, sich hin und wieder die Kante geben und attraktive Frauen kennenlernen. Er wollte sich seine Träume erfüllen. Wie viele gewöhnliche Jugendliche träumte er von Freiheit und Reichtum, er wollte das Leben feiern, die Welt entdecken und Spaß haben. Er wollte das Gefühl haben, lebendig zu sein und aktiv am Leben teilzunehmen. Die Jahre vergingen und Jordan hatte viel von der Welt gesehen, hatte Länder bereist und einige Erfahrungen sammeln können. Er reifte zu einem Erwachsenen heran und langsam anbahnend, schlich sich die Erkenntnis in sein Gewissen, dass sein Lebensstil ihn auf Dauer nicht glücklich machen würde.

Immerhin hatte er viele seiner Verpflichtungen ausgeblendet und verdrängt, hatte die Herzen der Frauen erobert und einige von diesen in einsame und tiefe Trauer versetzt. Viele gute Taten und einige schlechte Taten machten ihn immer noch zu einem schlechteren Menschen. Seine Jugend war zu einem Blatt Papier verkommen, das seine ursprüngliche, helle Reinheit verloren hatte, mit Erinnerungen in dunkler Tinte auf dem Papier verewigt. Das ursprünglich weiße, reine Papier war jetzt in Vollendung beschrieben und teilweise vollgekritzelt mit unzähligen Passagen, von denen einige durchgestrichen und erneut überschrieben wurden.

Jordan lernte mit der Zeit seine Jugendsünden zu verdrängen, die ihm einst Kopfschmerzen bereiteten. Es vergingen viele Tage, endlose Monate und Jahre und die alten Erinnerungen an seine Jugend verblassten allmählich. Der neue Jordan wurde ein besserer Mensch als der vorherige und er entwickelte sich mit seinen Erfahrungen weiter und ließ seinen jugendlichen Leichtsinn hinter sich. Seine Taten blieben jedoch nicht unbeobachtet. Irgendwann würde die Zeit kommen, in der er für seine Fehler bezahlen würde. Dass dieser Zeitpunkt fast gekommen war, wusste Jordan nicht.

Hier geht es zum nächsten Kapitel: Seelenfall – Der Traum (Episode 2)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − sechs =