Windgeschwindigkeiten: Wie schnell sind Winde?

Unsichtbar, schnell und kraftvoll: Wie schnell Winde sein können, bemerken wir, wenn sich gewaltige Stürme heranbahnen und sobald sich tosende Gewitter zusammenbrauen. Nach den Erkenntnissen des Klimawandels sollen Unwetter zukünftig immer unangenehmer und heftiger werden. Doch wie schnell sind Winde eigentlich? In der Beaufort-Skala werden Winde je nach Windstärke mit den jeweiligen Bezeichnungen kategorisiert, beschrieben und nach den Kriterien der Geschwindigkeit in km/h, m/s und in Knoten dargestellt. In der folgenden vereinfachten Tabelle nach Beaufort können Sie die Windstärke in Bft, die Geschwindigkeit in km/h, sowie die Bezeichnung einsehen.

Wie schnell sind Winde?

Beaufort-Skala (vereinfacht) – Windgeschwindigkeiten im Überblick

Windstärke in BftWind-GeschwindigkeitBezeichnung
0bis 1,85 km/hleiser Zug
11,85 bis 7,41 km/hWindstille
27,41 bis 12,96 km/hleichte Brise
312,96 bis 20,37 km/hschwache Brise
420,37 bis 29,63 km/hmäßige Brise
529,63 bis 40,74 km/hfrische Brise/frischer Wind
640,74 bis 51,86 km/hstarker Wind
751,86 bis 62,97 km/hsteifer Wind
862,97 bis 75,93 km/hstürmischer Wind
975,93 bis 88,90 km/hSturm
1088,90 bis 103,71 km/hschwerer Sturm
11103,71 bis 118,53 km/horkanartiger Sturm
12118,53 bis 133 km/hOrkan
13134 bis 149 km/hOrkan
14150 bis 166 km/hOrkan
15167 bis 183 km/hOrkan
16184-202 km/hOrkan
17≧ 203 km/hOrkan

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Beaufortskala

Dieses Bild unterliegt der Creative Commons Zero (CC0) Lizenz.
Bildquelle: atlantis0815/pixabay.com

Anzeige