Persönlichkeits-Analyse: Der Kosmopolit

Die Welt im Wachstum: Mittlerweile leben etwa 7,5 Milliarden Menschen (März 2017) auf der Erde. Beim Wechsel in das neue Jahr (2017) stieg die Weltbevölkerung bereits auf rund 7,47 Milliarden Menschen an. Somit werden wir täglich immer mehr Menschen, die gemeinsam auf der Welt leben bzw. das Licht der Welt erblicken. Die Erde ist unser kostbarer Planet, unsere Heimat und beliefert uns mit wertvollen Ressourcen, Nahrungsmitteln und Wasser. Da wir gemeinsam auf der Erde leben, in einer Welt mit steigender Bevölkerung, wird es immer wichtiger für uns Menschen, dass wir miteinander auskommen und uns respektieren. Welche Rolle spielt der Kosmopolit in dieser Konstellation? Er ordnet sich in die Gruppe der Weltbürger (vom griech. kosmos=Welt, politis=Bürger) ein. Doch was genau bedeutet es, ein Kosmopolit zu sein?

Der Kosmopolit als Weltbürger

Für den Kosmopoliten ist es nicht wichtig, auf welchem Flecken der Erde er sich befindet. Für ihn ist die gesamte Welt seine Heimat. Schließlich sieht er sich als Erdenbewohner und als Menschen dieses Planeten. Daher fühlt er sich überall wohl. Vielleicht sollten wir uns ein Beispiel an ihm nehmen, damit wir auch zukünftig friedvoll miteinander leben können.

Reisen, Entdecken und das Leben genießen

Der Kosmopolit ist von Natur aus an den Bräuchen und Kulturen anderer Bevölkerungsgruppen interessiert. Er möchte sich ein eigenes Bild der verschiedenen Kulturen machen und möchte aus eigenen Erfahrungen sagen können, wie es ist, in einem fremden Land zu leben. Als friedlicher und neugieriger Zeitgenosse weiß er die Traditionen und Bräuche anderer Menschen zu schätzen. Für ihn stellt das Reisen eine Erweiterung seines Horizonts dar, da er die Umwelt, die Natur und neue Menschen kennenlernen kann.

Daher sind Kosmopoliten auch Weltreisende, die gerne neue Länder und Orte erkunden. Sie fühlen sich überall heimisch, da sie die Welt als ihre persönliche Heimat betrachten und dabei viel Neues lernen können.

Der tolerante Kosmopolit

Aufgrund seiner toleranten Einstellung schätzt der Kosmopolit alle Menschen. Für ihn sind alle gleichgestellt, sofern sie sich moralisch korrekt verhalten und sympathisch sind. Er weiß, dass er vieles von anderen Kulturen lernen kann. Da gibt es zum einen das Wissen um architektonische Werke, Speisen, Gedichte, Sprachen, Literatur, Kunst, Traditionen und viele andere Sachen, für die er sich interessiert. Er sieht es nicht ein, sich nur auf seine eigene Kultur zu fokussieren, da ihm sonst wertvolles Wissen entgeht.

Typische Eigenschaften eines Kosmopoliten:

  • universeller Gedanke
  • tolerant
  • denkt holistisch (ganzheitlich, allumfassend)
  • interessiert an anderen Kulturen
  • wissbegierig
  • reist gerne und viel
  • beherrscht oftmals mehrere Sprachen
  • kann sich schnell integrieren
  • freundlich gesinnt
  • weltoffen
  • neugierig

Weitere Persönlichkeits-Analysen:

Dieses Bild unterliegt der Creative Commons Zero (CC0) Lizenz.
Quelle: Nikolai Ulltang/pexels.com

Anzeige